Spätestens seit Julia Roberts in dem Film „Eat Pray Love“ nach sich selbst auf Bali gesucht hat, ist die Insel der Sehnsuchtsort für gestresste westliche Mid Ager. Die letzte Hindu-Enklave Idonesiens ist jedoch nicht seit der Hollywood-PR ein Hotspot.

Ich bin vom Glück gesegnet und das ist bereits meine zweite Reise nach Bali gewesen. Die Insel ist voller natürlicher Schönheit, spiritueller Wunder aber vor allem göttlicher Menschen. Schon am Flughafen werde ich vom Klang der Gamelanmusik in Bali-Trance gezogen. Der Duft von Räucherstäbchen aktiviert meine Esoterikzellen und ich merke, wie ich augenblicklich runterfahre.

Teile auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folge mir auf:


Etwas suchen?